Latido Blog

News zur Ordinationssoftware am Puls der Zeit

Support auf einem neuen Niveau – persönlich und online!

Die wohl größte Stärke von Latido ist, dass die Software sehr stark an die Abläufe und Bedürfnisse von Wahlärzten verschiedener Fachrichtungen angepasst werden kann. Die intuitive Bedienlogik ermöglicht es den Latido-Usern, sich schnell in der Software zurechtzufinden. Trotzdem wird kundennaher Support bei Latido großgeschrieben, damit Latido-User die Software optimal verwenden können. Vor allem beim Ordinationsstart mit Latido legen wir sehr großen Wert auf einen persönlichen Support und unterstützen Sie vor dem Ordinationsstart mit einem Onboarding. Zusätzlich bieten wir allen Latido-Usern den neuen, gänzlich überarbeiteten Latido-Helpdesk. Dieser ist online über jeden Latido-Account aufrufbar. Mit über 60 Videotutorials und mehr als 80 Beschreibungen werden unsere User rasch zum Latido-Profi. Mit dem Latido-Helpdesk lernen Sie sämtliche Funktionen der Arztsoftware der nächsten Generation auf einfache Art und Weise kennen.

Weiterlesen

OA Dr. Wilhelm Bauer, F.E.B.U. – „Der Zugang von überall ist besonders praktisch“

OA Dr. Wilhelm Bauer, F.E.B.U., hat sich für einen Softwarewechsel zu Latido entschieden. Wir durften ihn in seiner Wahlarzt-Ordination in Wien, Döbling, besuchen und ihn zu seiner bisherigen Erfahrung mit Latido befragen.

Weiterlesen

Der Wechsel der Arztsoftware – einfach und schnell

Der Wechsel der Arztsoftware treibt ÄrztInnen häufig die Schweißperlen auf die Stirn. Hauptgrund hierfür ist die Angst vor dem Datenverlust bei der Datenmigration vom Altsystem in die neue Ordinationssoftware. Doch in der Praxis gestaltet sich ein Wechsel der Arztsoftware lange nicht so schwierig, wie meist erwartet. Ein Blick hinter die Kulissen räumt mit weit verbreiteten Sorgen unter ÄrztInnen auf.

Weiterlesen

Anamnese und Dekurs mit Latido: Strukturiert. Effizient. Flexibel.

Seit dem Release unseres innovativen Anamnese- und Dekursblattfunktion erfreut sich dieses Feature großer Beliebtheit bei Latido-Usern. Der Grund liegt auf der Hand: Noch nie war die strukturierte Patientendokumentation so einfach. Die Eingaben in die individuell konfigurierbaren Anamnese- und Dekursblätter können in weiterer Folge mit nur wenigen Klicks auf einen Brief übernommen werden.

Weiterlesen

Dr. Caroline Kunz: „Latido ist klar, übersichtlich und logisch!“

Dr. Caroline Kunz, Wahlärztin für Allgemeinmedizin, psychosoziale, psychosomatische und psychotherapeutische Medizin, hat in ihrer Laufbahn bereits einige Arztsoftwarelösungen kennengelernt. Nun ist sie von einer lokalen Arztsoftwarelösung zur webbasierten Ordinationssoftware Latido gewechselt. Wir haben Dr. Caroline Kunz in ihrer Praxis für psychotherapeutische Medizin getroffen, um über ihre bisherigen Erfahrungen mit Latido zu sprechen.

Weiterlesen

Kaufen war gestern – Software-as-a-Service für Ärzte

Die Anschaffung einer Ordinationssoftware war für Ärzte bisher häufig mit erheblichen finanziellen Aufwendungen verbunden. Für weit verbreitete, lokal installierte Softwarelösungen aus dem Kassenbereich sind meist hohe anfängliche Lizenzkosten zu bezahlen. Darüber hinaus sind diese Lösungen nicht auf die Bedürfnisse von Wahlärzten ausgerichtet. Aus diesen Gründen haben sich einige Wahlärzte die Anschaffung einer Softwarelösung oftmals „zweimal“ überlegt und sich schlussendlich entweder Lösungen mit Word oder Excel „selbst gestrickt“ oder sogar gänzlich gegen eine digitale Dokumentation entschieden.

Wir möchten diese Situation mit einem genau auf die Bedürfnisse von Wahlärzten abgestimmten Produkt in Kombination mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis ändern!

Unser Motto lautet: „Eine gute Softwarelösung muss nicht teuer sein!“

Weiterlesen

Univ.-Prof. Dr. Paul Speiser – Von Anfang an dabei!

Univ.-Prof. Dr. Paul Speiser, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, arbeitet seit einigen Monaten mit der innovativen Arztsoftware Latido und war damit User „der ersten Stunde“. Wir haben uns vor Kurzem mit ihm in seiner Ordination in 1010 Wien getroffen und über seine bisherigen Erfahrungen mit Latido gesprochen.

Weiterlesen

Arztbriefe erstellen: So schnell und einfach wie noch nie!

Ein Patientenkontakt endet in vielen Fällen mit dem Druck eines Arztbriefes. Dieser Brief wird an weiterbehandelnde Ärzte oder an Patienten adressiert. Mit der Wahlarzt-Software Latido können Sie auf einfache Weise Patienten- und Arztbriefe erstellen. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen in diesem Blogartikel!

Weiterlesen

Datenschutz-Grundverordnung für Ärzte #2

So sind Sie top vorbereitet für die Datenschutz-Grundverordnung für Ärzte: Verfahrensverzeichnis, Datenschutzfolgeabschätzung und Datenschutzbeauftragter

In unserem ersten Beitrag zur Datenschutz-Grundverordnung für Ärzte haben wir ausführlich über neu entstehende Informationspflichten des Arztes und zusätzliche Rechte für Patienten berichtet. In diesem Beitrag wollen wir uns, basierend auf einem Gutachten von ao. Univ. Prof. Dr. Dietmar Jahnel, den weiteren Auflagen für Ärzte durch die DS-GVO widmen.

Weiterlesen

Datenschutz-Grundverordnung für Ärzte #1

So sind Sie top vorbereitet für die Datenschutz-Grundverordnung

Der Jahreswechsel steht vor der Türe und spätestens jetzt ist es für Unternehmer und Selbstständige Zeit, sich mit den bevorstehenden Implikationen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) auseinanderzusetzen. Selten warf ein europarechtlicher Rechtsakt in der österreichischen Ärztelandschaft so viele Fragen auf, wie die DS-GVO. Man könnte fast wetten, dass das Wort „Datenschutz-Grundverordnung“ bei den Unternehmern und Selbstständigen Österreichs zum „Unwort“ des Jahres 2018 gewählt werden wird.

Weiterlesen

ICPC-2 jetzt in Österreich frei verwendbar

Um die Dokumentationen in Krankenhäusern und im niedergelassenen Bereich zu strukturieren werden grundsätzlich verschiedene Kodierungsformen verwendet. Die wohl bekannteste Diagnosekodierung ist „ICD-10“ von der WHO. Die World Organization of National Colleges, Academies and Academic Associations of General Practitioners/Family Physicians, kurz WONCA, hat mit ICPC-2 („International Classification of Primary Care, Second Edition“) ein Kodierungssystem entwickelt, dass speziell auf den niedergelassenen Primärversorgungsbereich zugeschnitten ist. Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen („BMGF“) hat nun durch eine Lizenzvereinbarung mit der WONCA sichergestellt, dass ICPC-2 in Österreich im ambulanten Bereich frei verwendbar ist. Dies umfasst auch die digitale Dokumentation.

Weiterlesen

So einfach können Wahlarzt-Finanzen sein #2 Wahlarzt-Rechnungen

Das intuitive Verrechnungs-Tool für Wahlärzte

Eine Software für Wahlärzte sollte nicht nur optimal in die Behandlungsabläufe integrierbar sein und diese effizienter gestalten. Sie sollte auch die administrativen Prozesse, wie die Erstellung und Verwaltung von Wahlarzt-Rechnungen, erleichtern. Das integrierte Verrechnungstool von Latido bietet dafür eine intuitive und effiziente Gesamtlösung, die von der Rechnungserstellung bis zum gut strukturierten Gesamtüberblick über die Finanzen alle Bereiche abdeckt. Die Finanzübersicht ist einfach und jederzeit mit einem Klick aufrufbar und stets auf den neusten Stand.

Weiterlesen

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten unverzüglich Ihre Anfragen - garantiert!

Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close