30. Mai 2018 Latido

Dr. Camilla Wiesenthal – „Mir wurde von Anfang an das Gefühl gegeben, dass mit LATIDO wirklich „Neues“ möglich ist!“

Dr. Camilla Wiesenthal arbeitet seit Ende 2017 mit unserer Wahlarzt-Software. Im Zuge unserer gemeinsamen Konzeptionierung der  Schwangerschaftsdekursvorlage haben wir Sie zu Ihren Erfahrungen mit Latido befragt. 

Latido: Sie waren eine der ersten Userinnen von Latido. Warum haben Sie vor mehr als einem Jahr unserem Team, mit damals noch kleinem Kundenstock, Ihr Vertrauen geschenkt?

Dr. Wiesenthal: Ich habe das junge, dynamische und extrem motivierte Team von Latido kennengelernt. Mir wurde von Anfang an das Gefühl gegeben, dass mit Latido wirklich „Neues“ möglich ist! Im Zuge von Ordinationsvertretungen und im Spitalsalltag habe ich bereits zahlreiche Softwarelösungen kennengelernt. Im Krankenhaus konnte ich damals bei der Konzeptionierung einer Softwarelösung mitwirken, jedoch hat man mir dabei immer mitgeteilt, dass meine Lösungsvorschläge leider nicht verwirklicht werden können. Hier hat mich dann Latido besonders überrascht. Denn ganz nach dem Motto „alles ist möglich“ wurde für jeden meiner Vorschläge eine Lösung gesucht und mit großer Mühe auch so rasch wie möglich umgesetzt. Ich habe das Gefühl, dass ständig versucht wird, die Software bestmöglich an die Bedürfnisse der ÄrztInnen anzupassen.

Latido: Sie haben im Rahmen Ihrer Vertretungstätigkeit in Kassenordinationen sowie im Spitalsalltag bereits zahlreiche unterschiedliche Softwarelösungen kennengelernt. Inwiefern unterscheidet sich Latido von anderen Softwarelösungen?

Dr. Wiesenthal: Besonders gut gefällt mir, dass ich bei Latido meine Anamnesen, Dekurse und Briefe selbst einrichten kann. Diese Möglichkeit, die Software an meine besondere Arbeitsweise anzupassen, war für mich ein ausschlaggebender Grund, mich für Latido zu entscheiden. Ich möchte, dass meine Tätigkeit für meine PatientInnen sehr transparent dokumentiert wird. Deshalb habe ich mir ein sehr detailliertes und ausführliches Anamnese- und Dekursblatt eingerichtet. Ich musste mich nicht mit bestehenden Vorlagen zufriedengeben! Dank der einfachen und schnellen Möglichkeit, meine Dokumentation auf Briefe (z.B.: Patientenbrief und Arztbrief) zu exportieren, kann ich meine PatientInnen detailliert über die durchgeführten Untersuchungen und Ergebnisse aufklären. Auf dem mitgegebenen Befundbericht können sie dann alle Untersuchungen im Detail nachlesen. Ich finde diese Transparenz für meine PatientInnen enorm wichtig und Latido erleichtert mir dies maßgeblich.

Darüber hinaus schätze ich natürlich auch die Möglichkeit des mobilen Zugriffes auf Latido. So kann ich mir meine Zeit besser einteilen und manchmal auch von Zuhause aus noch arbeiten. Dies bietet meiner Meinung nach insbesondere für andere junge FachärztInnen mit Familien einen klaren Flexibilitätsvorteil!

Latido: Im Rahmen der Weiterentwicklung von Latido unterstützen Sie uns regelmäßig bei der Konzeptionierung von Vorlagen für den Fachbereich der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. So haben Sie uns aktuell bei der Konzeptionierung des Schwangerschaftsdekurses maßgeblich unterstützt. Was ist Ihre Motivation hinter der gemeinsamen Weiterentwicklung unserer Software?

Dr. Wiesenthal: Meiner Meinung nach herrscht in der Medizin vielfach immer noch die Mentalität, dass jeder sein erarbeitetes Wissen für sich behält. Dies hat mich bereits im Zuge meines Studiums gestört. Insbesondere für KollegInnen, welche eine eigene Wahlarzt-Ordination starten, gibt es anfänglich einige Unklarheiten im Zusammenhang mit der Organisation der Ordination (z.B.: Patientendokumentation). Ich finde es besonders schön, mein Wissen, welches ich mir über viele Jahre angeeignet habe, an junge FachärztInnen weitergeben zu können und Ihnen dadurch den Ordinationsstart zu erleichtern.

Latido: Vielen Dank für das ausführliche Interview und Ihren großartigen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Software. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei der Arbeit mit Latido!

 

Arztsoftware Erfahrungen

Dr. Camilla Wiesenthal
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Anton Schwarzgasse 38
2011 Sierndorf

Terminvereinbarung unter:

+43 (0)2267/2240

Ordination:

Dienstag 14:00 – 17:00 Uhr nur nach telefonischer Voranmeldung

 



 

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten unverzüglich Ihre Anfragen - garantiert!

Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close