18. Mai 2018 Latido

Professionelle Datensicherung leicht gemacht – Automatische Backups von Latido!

Die Diskussion über die Datenschutz Grundverordnung (DS-GVO) hat auch dazu geführt, dass sich Ärzte vermehrt mit dem Thema „Datensicherung“ beschäftigen. In diesem Beitrag wollen wir dieses Thema – den Schutz Ihrer Patientendaten – genauer beleuchten und in diesem Zusammenhang auf die Vorteile einer webbasierten Softwarelösung eingehen.

 

Datensicherung – Welche Daten sollte ein Arzt sichern ?

Laut offiziellen Auskünften der Ärztekammer sollte die Sicherung Ihrer Patientendaten so erfolgen, dass die geeigneten Sicherungsmedien und Sicherungszyklen für die Rekonstruierung der Daten ausreichen. Dies impliziert, dass alle für den reibungslosen Betrieb einer Ordination notwendigen Daten (Softwareprogramme, Konfigurationsdateien sowie Zusatzprogramme für Geräte) laufend gesichert werden müssen. In einem nächsten Schritt hat der Arzt die Korrektheit der Datensicherung zu überprüfen. Ärzte müssen sicherstellen, dass Ihr System nach einer Wiederherstellung wieder vollständig benutzbar ist und aus der Sicherungskopie alle Daten wiederherstellbar sind.

Wie oft sollte ich als Arzt Sicherungskopien anfertigen?

Nachdem ein Ordinationsbetrieb ohne IT kaum mehr vorstellbar ist, ist es überaus empfehlenswert, tagesaktuelle Sicherungskopien der generierten Daten zu erstellen. Implizit wird dem Arzt dadurch die Pflicht auferlegt, nach jedem Ordinationstag Patientendaten und weitere für den Ordinationsbetrieb notwendige Daten auf einem externen Speichermedium (z.B.: USB-Stick oder externe Festplatte) zu sichern. Doch damit nicht genug: Sobald man eine solche Sicherungskopie erstellt hat, gilt es diese auch vor unbefugten Zugriff zu schützen!

Wie kann ich meine Backups vor unbefugtem Zugriff schützen?

Sollten Sie externe Speichermedien zur Sicherung Ihrer Patientendaten heranziehen, so können Sie diese mittels Datenverschlüsselung vor dem Zugriff durch Dritte schützen. Außerdem empfiehlt es sich, manuell erstellte Backups physisch sicher in einem Safe zu verwahren. Zu empfehlen ist es außerdem die Sicherungskopien an mehreren Orten aufzubewahren, denn ein Brand oder Wasserschaden in der Ordination kann dazu führen, dass Ihre Sicherungskopien unbrauchbar gemacht werden.

Einfach und sicher – Automatische Backups von Latido

Kommt Ihnen dieses Procedere der Datensicherung bekannt vor? Wir von Latido sind der Meinung, dass die laufende Erstellung von Sicherungskopien durch den Arzt nicht nur überaus zeitaufwendig ist, sondern auch nicht mehr zeitgemäß ist. Aus diesem Grund führen wir für unsere Ärzte automatische Datensicherungen aller in der Wahlarzt-Software erhobenen Daten durch. So müssen Sie sich nicht mehr persönlich um die laufende Sicherung von Patientendaten kümmern und können sich so noch mehr der Betreuung Ihrer Patienten widmen.

Georedundante Sicherung an zwei unabhängigen Standorten

Als Softwaredienstleister möchten wir den Latido-Kunden höchste Sicherheitsstandards zugänglich machen. Aus diesem Grund speichern wir Ihre, in der Wahlarzt-Software erhobenen Daten, in ISO-zertifizierten Rechenzentren. Um besondere Sicherheit zu bieten, setzen wir außerdem auf eine georedundante Datenspeicherung. Dies hat zur Folge, dass Ihre Patientendaten in zwei räumlich getrennten Rechenzentren abgespeichert und gesichert werden. So können wir Ärzten eine state-of-the-art Sicherheitsinfrastruktur und höchsten Datenschutz bieten.

Die Backup-Strategie von Latido im Detail

Backups aller im Laufe eines Tages verarbeiteter Daten werden zunächst im Primär-Backupsystem in unmittelbarer Nähe zum Produktivsystem persistiert. Einmal täglich kommt es zu einer zusätzlichen georedundanten Spiegelung zu einem zweiten Backupsystem in einem zweiten Rechenzentrum. Alle Backups werden verschlüsselt. Im Rahmen des Backup-Prozesses wird die Validität der zu sichernden Daten durch automatisiertes Wiederherstellen getestet. Etwaige Fehler werden geloggt und so gegebenenfalls unmittelbar behoben. Dieser Prozess wird regelmäßig manuell auf ordnungsgemäße Funktion überprüft. Tägliche Vollbackups werden über 14 Tage hinweg aufbewahrt.

Haben Sie Fragen zum Thema Sicherung der Patientendaten?

Möchten Sie erfahren wie einfach Sie Ihre Patientendaten sichern können oder haben Sie sonstige Fragen zum Sicherheitskonzept von Latido? Dann kontaktieren Sie uns jetzt! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

 


Tagged:

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten unverzüglich Ihre Anfragen - garantiert!

Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close