WAHonline – Honorarnoten direkt für Patient:innen bei der Krankenkasse einreichen

Erleichtern Sie Patient:innen die Kostenrückerstattung

Der Rückersattungsprozess von Wahlarzt-Honorarnoten ist in der Regel sowohl für Patient:innen als auch für die Krankenkasse mit erheblichem Aufwand verbunden. Patient:innen müssen die erhaltene Honorarnote per Post oder online bei Ihrer Krankenkasse einreichen, um eine anteilige Kostenerstattung zu erhalten. Oftmals verzögert sich die Bearbeitungszeit bei den Krankenkassen dadurch, dass Patient:innen qualitativ minderwertige Scans oder Fotos der Honorarnoten hochladen. Deshalb müssen Patient:innen häufig einige Wochen auf den Kostenzuschuss ihrer Krankenkasse warten. Ab sofort können Sie jedoch mit dem WAHonline Service diesen Prozess für Ihre Patient:innen automatisieren und erleichtern.

WAHonline – digitale Einreichung der Honorornoten

Das WAHonline Service von LATIDO bietet Ärzt:innen nun die Möglichkeit, bezahlte Honorarnoten per Knopfdruck über LATIDO für Patient:innen digital bei der Krankenkasse einzureichen. Der große Vorteil von WAHonline ist, dass Sie Honorarnoten im standardisiertem Format direkt an die Krankenkasse übermitteln können. Dadurch kann die Bearbeitungszeit bei der Krankenkassen deutlich beschleunigt werden. Aktuell gibt es das WAHonline Service bei allen Landesstellen der österreichischen Gesundheitskasse ÖGK (ausgenommen ÖGK-V) sowie bei der SVS-GW und der SVS-LW. Wir hoffen, dass die anderen Krankenkassen dieses Service auch bald anbieten werden. Mit LATIDO können Sie Ihren Patient:innen nun dieses zusätzliche Service anbieten und sich von Ihren Mitbewerber:innen abheben. Ihre Patient:innen werden Ihnen für dieses zusätzliche Service garantiert dankbar sein!

Wie funktioniert die Übermittlung von Honorarnotenoten via WAHonline?

Die Übermittlung der Honrorarnoten an die Krankenkassen erfolgt grundsätzlich über A1 DaMe. Das A1 DaMe Service dient primär der verschlüsselten digitalen Datenübermittlung zwischen Ärzt:innen, Laboren, Krankenanstalten und Röntgeninstituten. Seit Kurzem können nun auch Honorarnoten per A1 DaMe an die teilnehmenden Krankenkassen übermittelt werden. Sofern Sie noch kein A1 DaMe Postfach haben, können Sie sich an das LATIDO Success Team wenden. Gerne führen wir mit Ihnen die Anmeldung bei A1 durch und installieren anschließend das A1 DaMe Postfach in Ihrem LATIDO Account. Sofern Sie bereits über ein Postfach von A1 DaMe verfügen, können Sie diese Service sofort nutzen.

Wir benutzen noch zusätzlich das A1 DaMe-Service für den elektronischen Befundempfang und -versand. Das funktioniert sehr gut und wir sind auch sehr zufrieden, dass wir jetzt auch die Möglichkeit haben, die Honorarnoten für meine Patient:innen direkt über WAH-Online einreichen zu können. Wir denken, das ist eine zusätzliche Serviceleistung, welche wir den Patient:innen anbieten können.  

– Ortho Trauma Wien, Facharztzentrum für Orthopädie und Traumatologie

Unsere bisherigen Erfahrung mit WAHonline

Einige unserer Kund:innen, welche auf ein innovatives Patientenservice setzen, nutzen WAHonline bereits sehr intensiv. Unserer Erfahrung nach ist das Interesse der Patient:innen an einer automatischen Einreichung durch die behandelnden Ärzt:innen sehr groß. Sofern WAHonline bei den Ärzt:innen einmal eingerichtet ist, ist WAHonline für Patient:innen ein tolles Service und eine deutliche Erleichterung. Zweifelsohne wird dies die Zufriedenheit und die Patientenbindung nachhaltig erhöhen. Wir hoffen, dass zukünftig alle Krankenkassen eine digitale Einreichung via WAHonline anbieten werden. So könnten alle Patient:innen in den Genuss der automatischen Einreichung Ihrer Honorarnoten durch Ärzt:innen kommen.

Haben Sie weitere Fragen ?

Falls Sie Fragen zu LATIDO oder dem WAHonline Feature von LATIDO haben, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. Wir helfen Ihnen gerne weitere und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Testen Sie LATIDO kostenlos!


Wir freuen uns über Ihr Interesse an LATIDO.

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir überprüfen im Anschluss Ihre Daten und schalten Ihnen einen Testzugang frei!





    WIR NEHMEN DATENSCHUTZ ERNST! DIE HIER ERHOBENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN WERDEN FÜR EINE DEM ZWECK UND DEM INHALT DER ANFRAGE ENTSPRECHENDE DAUER GESPEICHERT. MEHR ZUM DATENSCHUTZ UND IHREN RECHTEN ERFAHREN SIE UNTER LATIDO.AT/DATENSCHUTZERKLAERUNG!

    Das könnte Sie auch interessieren!


    Dr. Leo Gmelch – „Für meine Fachrichtung nicht wegzudenken ist der mobile Dokumentenupload, bei dem ich Fotos schnell über mein Handy in die Patientenkartei einspielen kann. Ebenso schätze ich die übersichtliche Nutzeroberfläche sehr, die ausgesprochen intuitiv zu bedienen ist. Zusammenfassend ist es ein sicheres System, das reibungslos funktioniert und von den Kosten her sehr überschaubar ist.“

    Dr. Leo Gmelch – „Für meine Fachrichtung nicht wegzudenken ist der mobile Dokumentenupload, bei dem ich Fotos schnell über mein Handy in die Patientenkartei einspielen kann. Ebenso schätze ich die übersichtliche Nutzeroberfläche sehr, die ausgesprochen intuitiv zu bedienen ist. Zusammenfassend ist es ein sicheres System, das reibungslos funktioniert und von den Kosten her sehr überschaubar ist.“

    Vor kurzem durften wir ein Feedbackgespräch mit Herrn Dr. Leo Gmelch, Facharzt für plastische Chirurgie führen. In dem Gespräch erzählt er uns, warum er sich damals für LATIDO entschieden hat, von seiner Erfahrung mit LATIDO und welche Funktionen er besonders schätzt.

    Dr. Josef Penatzer – „Ich habe relativ schnell die Online-Terminvereinbarung ausprobiert und schätzen gelernt. Insbesondere die Datenverwaltung, die Kommunikation und neuerdings auch die Verwendung des Erstanamnesebogens haben sich als äußerst vorteilhaft erwiesen. Patient:innen können mir über LATIDO bereits vor Ihrem Besuch wichtige Fragen beantworten oder Dokumente übermitteln.“

    Dr. Josef Penatzer – „Ich habe relativ schnell die Online-Terminvereinbarung ausprobiert und schätzen gelernt. Insbesondere die Datenverwaltung, die Kommunikation und neuerdings auch die Verwendung des Erstanamnesebogens haben sich als äußerst vorteilhaft erwiesen. Patient:innen können mir über LATIDO bereits vor Ihrem Besuch wichtige Fragen beantworten oder Dokumente übermitteln.“

    Kürzlich führten wir ein Feedbackgespräch mit Dr. Josef Penatzer, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, in Schladming. Während dieses Gesprächs tauschten wir uns mit Dr. Penatzer über seine bisherigen Erfahrungen mit LATIDO aus. Er erzählte uns, welche Funktionen von LATIDO ihn besonders im Alltag unterstützen und welche Pläne er mit seinem neuen Ordinationszentrum verfolgt.

    Dr. Isabella Franke – „Ich habe mich sofort wohlgefühlt, da LATIDO meiner Meinung nach einfacher strukturiert ist als die mir bisher bekannten Softwarelösungen. Es kann sehr individuell angepasst werden und durch die gemeinsame Einrichtung habe ich genau das bekommen, was ich mir für meine tägliche Arbeit wünsche.“

    Dr. Isabella Franke – „Ich habe mich sofort wohlgefühlt, da LATIDO meiner Meinung nach einfacher strukturiert ist als die mir bisher bekannten Softwarelösungen. Es kann sehr individuell angepasst werden und durch die gemeinsame Einrichtung habe ich genau das bekommen, was ich mir für meine tägliche Arbeit wünsche.“

    Vor einigen Wochen durften wir ein Gespräch mit Frau Dr. med. univ. Isabella Franke (Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Fachärztin für Allgemeinmedizin) führen, in dem Sie über Ihre Erfahrung mit LATIDO reflektiert hat.

    Kontaktieren Sie uns!


    Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten unverzüglich Ihre Anfragen – garantiert!


    PRATERSTRASSE 22/2/10, 1020 WIEN

    +43 1 9969119

    OFFICE@LATIDO.AT