28. Juni 2021 Latido

Tina Jung, MBA zum Thema „Praxismarketing am Puls der Zeit“

Da sich Ärzt:innen bei ihren Marketingaktivitäten an strenge standesrechtliche und gesetzliche Bestimmungen halten müssen, sind die Möglichkeiten zur Patientenakquise sehr eingeschränkt. Aus diesem Grund sind Ärzt:innen heutzutage häufig darauf angewiesen, mit ihrer Online-Präsenz zu überzeugen! Im Rahmen des gemeinsamen Webinars von Medbee zum Thema „Patient:innenbetreung der Zukunft“ konnte Tina Jung, MBA von MEDconcept interessierten Ärzt:innen wichtige Tipps für ein erfolgreiches Praxismarketing geben. Gemeinsam mit Tina Jung, MBA haben wir die wichtigsten Facts für Sie zusammengefasst.

Die Patient Journey im Praxismarketing

Die Patient Journey („Patient:innenpfad“) umfasst alle analogen und digitalen Touchpoints (Berührungspunkte) von Patient:innen mit ihrem Arzt / ihrer Ärztin. Zu diesen Touchpoints zählen zum Beispiel die Onlinesuche nach Ärzt:innen, die Website, die Kommunikation, der Ablauf der Terminvereinbarung, der Arztbesuch selbst oder auch im Anschluss die Weiterempfehlung an Freunde und Bekannte. Aktuellen Studien zufolge kann bis zu 14 Touchpoints benötigen, bis sich Patient:innen für einen Besuch bei einem bestimmten Arzt/einer bestimmten Ärztin entscheiden. Oberstes Ziel muss es für Ärzt:innen daher sein, über alle Touchpoints hinweg zu überzeugen. Am besten gelingt dies, wenn man versucht, sich in die eigenen Patient:innen hineinzuversetzen und die Patient Journey aus deren Blickwinkel immer weiter zu optimieren.

Digitale Präsenz – die Erfolgsfaktoren für die eigene Website

Nachdem die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne von Websitebesucher:innen bei 8 Sekunden liegt, ist es besonders wichtig, dass Patient:innen schnell finden, wonach sie suchen. Dies bedeutet zum einen, dass die Ladezeit schnell und die Website einfach und intuitiv zu bedienen sein muss. Zum anderen empfiehlt es sich, die Texte der Website in der „Sprache der Patient:innen“ zu formulieren und das Behandlungsspektrum übersichtlich zu gliedern. Außerdem ist es heutzutage natürlich sehr wichtig, dass die Website auch für mobile Endgeräte geeignet ist. Echte Bilder der Praxis und des Teams sowie Kurzvideos sorgen für eine gewisse Authentizität und Patient:innen bauen leichter ein Vertrauen zu Ihnen auf. Natürlich dürfen Sie auch nicht vergessen, die wichtigsten Keywords einzubauen, damit sie über diese bei Google gefunden werden können.

Google My Business – die kostenlose digitale Visitenkarte

Google My Business ermöglicht es Ihnen, ein eigenes Profil anzulegen, welches Patient:innen bei der Google-Suche angezeigt wird. Sie können alle Ihre Daten selbständig anlegen und ändern. Zu diesen Daten zählen die Kontaktdaten, die Öffnungszeiten, Bilder und Texte. Bei den Texten empfiehlt es sich wieder, bestimmte Keywords wie Ihr Fachgebiet und Ihre Postleitzahl einzufügen. Weiters gibt es bei Google My Business die Möglichkeit, Bewertungen zu sammeln. Diese können zu einem verbesserten Ranking verhelfen. Bezüglich der Bewertungen empfiehlt es sich, diese von Zeit zu Zeit einzusehen, darauf zu reagieren und mögliche Anfragen zu beantworten. Google My Business ist sicherlich eines der effektivsten kostenlosen Mittel für ein gutes Praxismarketing.

Online-Terminvereinbarung als sehr wichtiger digitaler Touchpoint

Die Vorteile der Online-Terminvereinbarung für Arzt:innen liegen auf der Hand. Zum einen wird das eigene Personal entlastet und es bleibt mehr Zeit, sich auf Aktivitäten zu konzentrieren, die für Patient:innen mehr Wert schaffen. Zum anderen ist es für Patient:innen auch ein tolles Service, wenn diese nicht an Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten gebunden sind und jederzeit einen Termin buchen können. Laut einer aktuellen Studie wollen bereits 73% aller Befragten Teilnehmer:innen Arzttermine online buchen. 87% aller Befragten, die bereits Arzttermine online buchten, wollten diesen Service auch in Zukunft nutzen. Die Möglichkeit zur Online-Terminbuchung sollten Sie prominent auf Ihrer Website platzieren, um sich von Ihren Kolleg:innen, die dies nicht anbieten, abzuheben. Dies ist auch gleich ein tolles Mittel für Ihr Praxismarketing.

Patientenservice in der Praxis mit digitalen Tools

Auch mit dem Einsatz digitaler Tools kann man das Patient:innenservice bzw. die Patient:innenzufriedenheit steigern. Um das Ziel einer papierlosen Ordination zu erreichen, gibt es bereits einige Möglichkeiten. Zu diesen zählen z.B. ein digitaler Patient:innen-Check-In oder eine digitale Patient:innenaufklärung mit Hilfe eines Tablets. Die digitale Dokumentation durch den Arzt / die Ärztin und Kommunikation mit den Patient:innen führt zu einer weiteren Optimierung, Effizienz und Rechtssicherheit.

Fahrplan zur digitalen Ordination

Zuerst empfiehlt es sich, einen IST Status zu erheben und sich zu überlegen, von welchen Digitalisierungsmaßnahmen man am meisten profitieren kann. Hier muss aber berücksichtigt werden, wie digital affin die eigenen Patient:innen und das Ordinationspersonal sind. Für die Umsetzung sollte man sich überlegen, wie man das eigene Team am besten einsetzen und Schritt für Schritt an Änderungen heranführen kann. Sollten Sie hinsichtlich der Umsetzung von Digitalisierungsinitiativen in Ihrer eigenen Ordination Fragen haben, können Sie gerne jederzeit an Tina Jung, MBA von MEDconcept wenden.

 

Streamen Sie das gesamte Webinar von Tina Jung, MBA

Gerne können Sie unter dem unten stehenden Link auch das gesamte WebSeminar von Tina Jung, MBA zum Praxismarketing sowie die anderen WebSeminar der Teilnehmer aufrufen.

 

Tina Jung, MBA zum Thema "Praxismarketing am Puls der Zeit"

Zum Video

Mit LATIDO zur digitalen Ordination

LATIDO bietet nun schon seit einiger Zeit die Möglichkeit einer Online-Terminbuchung. Diese Funktion wird von Ärzten und Patienten sehr gut angenommen und auch immer mehr genutzt. Das Ziel einer papierlosen Ordination ist mit LATIDO schnell und einfach zu erreichen. Mit unserer Software können Sie alles digital dokumentiere und auch digital mit Ihren Patienten kommunizieren.

Haben Sie Fragen zu LATIDO oder den Funktionen unserer Software?

Falls Sie Fragen zu unserer Software haben,  kontaktieren Sie einfach unser Support-Team. Gerne beraten wir Sie im Rahmen eines persönlichen Gesprächs! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Tina Jung, MBA

Organisationsberaterin für Ärzte & Zertifizierte Digitalisierungsberaterin

Telefon: +43/1/817 53 50-60

Mobil: +43 660 799 4000

Fax: +43 (0)1 817 53 50 – 267

E-Mail: tina.jung@medplan.at | tina.jung@medconcept.at

Website: www.medplan.at | www.medconcept.at

 

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten unverzüglich Ihre Anfragen - garantiert!

Entscheiden Sie selbst!
Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern und um digitales Marketing zu betreiben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Cookies blockieren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close