Home » Peter Graff, MA, PhD, Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision – „Die Nutzung von LATIDO spart Zeit und Geld und reduziert meinen Aufwand sowie den Aufwand meiner Patient:innen erheblich.“

Peter Graff, MA, PhD, Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision – „Die Nutzung von LATIDO spart Zeit und Geld und reduziert meinen Aufwand sowie den Aufwand meiner Patient:innen erheblich.“

  • von

Im FrĂŒhjahr 2021 haben wir Peter Graff, MA, PhD – Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision (Verhaltenstherapie) als neuen Kunden gewonnen. Herr Graff, MA, PhD ist auf die Arbeit mit Menschen mit besonderen Persönlichkeiten, Persönlichkeitsakzentuierungen und Persönlichkeitsstörungen (Narzissmus, Borderline) spezialisiert. Er verwaltet seine Praxis von Anfang an mit unserer Ordinationssoftware.

LATIDO: Im Gegensatz zu vielen anderen Psychotherapeuten haben Sie sich gleich von Beginn an dazu entschieden, mit einer Ordinationssoftware zu arbeiten. Was waren Ihre GrĂŒnde fĂŒr diese Entscheidung?

Die Sicherheit der Daten und Geheimnisse meiner Patient:innen haben fĂŒr mich höchste PrioritĂ€t. Die Psychotherapie ist eine Behandlung, die auf einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Patient:in und Therapeut:in beruht. Diese Beziehung setzt voraus, dass sich Patient:innen ihrem/ihrer Therapeut:in voll und ganz anvertrauen können. Das bedeutet Datenschutz. Daher gibt es in meiner Praxis auch keinerlei physische DatentrĂ€ger mit Patient:innendaten – weder elektronisch noch in Papierform. Alle meine Aufzeichnungen werden nach der Behandlung datenschutzkonform vernichtet und sind einzig und allein im System von LATIDO erfasst. Das schafft eine hohe Sicherheit fĂŒr mich und meinen Patient:innen.

LATIDO: Welche Funktionen waren Ihnen bei einer Ordinationssoftware wichtig?

Mir war es wichtig, meinen Patient:innen das bestmögliche und angenehmste Angebot fĂŒr Terminvereinbarung, therapeutische Datenerfassung (z.B. Fragebögen) und moderne Therapeut:innen-Patient:innen-Kommunikation zu bieten. LATIDO erfĂŒllt diese Anforderungen zu meiner vollsten Zufriedenheit.

LATIDO: Wie haben Sie nach einer geeigneten Software gesucht?

Ich habe mich online ĂŒber die Anbieter von Praxisverwaltungssoftware informiert. Da ich selbst einen Hintergrund in der Software-Entwicklung habe, konnte ich schnell feststellen, welche Anbieter ĂŒberhaupt fĂŒr mich in Frage kommen. Meinem Eindruck nach ist eine Ă€hnliche FunktionalitĂ€t wie von LATIDO bei anderen Anbietern nur im jeweiligen Premium-Paket mit erheblicher Zuzahlung zu erreichen.

LATIDO: Haben Sie explizit nach einer webbasierten Software gesucht?

Ja, denn jeder physische DatentrÀger kann entwendet oder unwiderruflich beschÀdigt werden.

LATIDO: Hatten Sie im Hinblick darauf, dass Ihre Daten auf einem externen Server gespeichert wurden, datenschutzrechtliche Bedenken?

Nein. Ich weiß aufgrund meines Studiums und meiner beruflichen Laufbahn, dass der Datenschutz auch bei externer Speicherung gewĂ€hrleistet werden kann. Aufgrund meiner persönlichen Evaluation und der von LATIDO eingeholten Gutachten habe ich vollstes Vertrauen in die Lösung von LATIDO.

LATIDO: Was war der ausschlaggebende Grund fĂŒr LATIDO?

Es war mir wichtig, eine österreichische Lösung zu finden, die meine FunktionalitĂ€ts- und Sicherheitsanforderungen erfĂŒllt. Vor allem ĂŒberzeugt hat mich letztendlich das hervorragende Customer-Service.

LATIDO: In einem ersten Schritt haben wir Ihnen unsere Software im Rahmen einer persönlichen Online-Produktdemo vorgestellt. Nach der Produktvorstellung konnten Sie unsere Software selbststÀndig testen. Wie waren Ihre Erfahrungen wÀhrend der Testphase?

Mir war schnell klar, dass LATIDO einfach zu bedienen und ĂŒbersichtlich gestaltet ist. Außerdem erlaubt die Software alle notwendigen Anpassungen. In allen FĂ€llen, in denen Anpassungen notwendig waren, reagierte das Team von LATIDO in der Sekunde auf meine Fragen und half mir, adĂ€quate Lösungen zu finden.

LATIDO: Nachdem Sie sich fĂŒr LATIDO entschieden haben, haben wir mit Ihnen eine Online-Einrichtung und -Einschulung durchgefĂŒhrt. Wie waren Ihren Erfahrungen im Zusammenhang mit der Online-Einschulung?

Der mir zugeteilte LATIDO-Mitarbeiter hatte bereits im Vorhinein meine Daten eingegeben sowie meinen Briefkopf, meine Honorarnotenvorlage und meine Fragebögen angelegt. Im GesprÀch selbst lag der Fokus auf den mir wichtigen Fragen. Ich war schwer beeindruckt.

LATIDO: Wie schnell konnten Sie sich in unserem System zurechtfinden und wie lange haben Sie gebraucht, um LATIDO optimal zu verwenden?

Ich hatte keine nennenswerten technischen Probleme und das GefĂŒhl, die Software ab Tag 1 gut verwenden zu können.

LATIDO: Welche Funktion von LATIDO nĂŒtzen / und schĂ€tzen Sie am meisten?

Da ich nach der psychotherapeutischen Methodik der Verhaltenstherapie arbeite, haben Fragebögen in meiner Diagnostik und Therapieplanung eine große Bedeutung fĂŒr mich. Die Tatsache, dass ich diese einfach ĂŒber LATIDO an meine Patient:innen ĂŒbermitteln kann, ohne dass ihre sensiblen Daten jemals das System verlassen, ist fĂŒr mich besonders wertvoll. ZusĂ€tzlich erspart mir die elektronische Kommunikation den administrativen Aufwand der Dateneingabe.

LATIDO: Wie hĂ€ufig nĂŒtzen Sie das Telemedizin-Feature von LATIDO? Wie waren Ihren Erfahrungen damit?

WĂ€hrend der Pandemie darf Psychotherapie unter bestimmten UmstĂ€nden auch online stattfinden. Daher bin ich fĂŒr die Lösung von LATIDO sehr dankbar. Trotzdem nimmt die ĂŒberwĂ€ltigende Mehrheit meiner Patient:innen keine Telemedizin in Anspruch.

LATIDO: Warum haben Sie sich dafĂŒr entschieden, die Online-Terminvereinbarung zu nutzen?

Eine Psychotherapeut:in aufzusuchen ist nicht immer ein einfacher Schritt fĂŒr Patient:innen. Es kann einem sehr schwerfallen, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Online-Terminvereinbarung von LATIDO entfernt einen Teil der Hemmschwelle im Erstkontakt. Das ist sowohl fĂŒr meine Patient:innen als auch fĂŒr mich als Therapeut sehr wichtig.

LATIDO: Sie nĂŒtzen die Möglichkeit, Fragebögen an Patienten zu versenden. Warum haben Sie sich dafĂŒr entschieden?

Psychotherapie nach der Methodik der Verhaltenstherapie verwendet oft standardisierte Instrumente oder Fragebögen, vor allem zur Diagnose und Therapieplanung. Hierbei ist es effizient, wenn Fragebögen von Patient:innen zuhause ausgefĂŒllt werden. Viele meiner Patient:innen genießen es, dies in sicherer, elektronischer Form tun zu können. Letztlich erspare ich mir so auch viel Aufwand in der Auswertung.

LATIDO: Wie werden die innovativen Services (online Termin, Fragebögen und Telemedizin) von den Patienten angenommen?

Bis jetzt habe ich nur positive RĂŒckmeldungen von meinen Patient:innen erhalten.

LATIDO: Wie oft mussten Sie bisher den Support von LATIDO in Anspruch nehmen und wie waren Ihre Erfahrungen?

Wirklichen Support habe ich bis jetzt noch nicht benötigt, da die Kernfunktionen von LATIDO einwandfrei funktionieren. Wenn ich den Support kontaktiere, dann geht es normalerweise darum, etwas zu optimieren. Die Mitarbeiter:innen melden sich binnen kĂŒrzester Zeit und sind ĂŒberaus hilfreich und freundlich.

LATIDO: Welche Funktionen von LATIDO erleichtern Ihnen den Alltag am meisten?

Die Online-Terminvereinbarung, die Verrechnung, die Dekurs-Funktion zur Dokumentation, der Dokumenten-Upload, die Fragebögen, die Patient:innenkommunikation inkl. HonorarnotenĂŒbermittlung, die Anamnesebögen, die KarteieintrĂ€ge zur Dokumentation LATIDO-externer Kommunikation – all diese Funktionen sparen mir sehr viel Zeit.

LATIDO: Gibt es Funktionen, die Ihnen als Psychotherapeut noch fehlen?

Es wĂ€re toll, wenn Sie Psychotherapeut:innen in Ihr Ärzt:innenverzeichnis integrieren wĂŒrden. Letztlich wĂ€re es wichtig, die Sprache und Patient:innenkommunikation geschlechtsneutral zu gestalten.

LATIDO: Warum wĂŒrden Sie LATIDO Ihren Kollegen weiterempfehlen?

Die Nutzung von LATIDO spart Zeit und Geld und reduziert sowohl meinen als auch den Aufwand meiner Patient:innen erheblich.

LATIDO: Vielen Dank fĂŒr das ausfĂŒhrliche Interview!

Peter Graff, MA, PhD

Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision (Verhaltenstherapie)

Praxis Wien

Ybbsstraße 22/9-10, 1020 Wien

1020 Wien

Terminvereinbarung unter: www.petergraff.at